Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Header Mobile Header

    Evaluation von Physiotherapie bei Kindern mit umschriebener Entwicklungsstörung motorischer Funktion (S-28)

    Samstag, 29. September 2018 I 13:15 - 14:00

    domimage

    Die umschriebene Entwicklungsstörung motorischer Funktion (UEMF) ist eine schwerwiegende Entwicklungsbeeinträchtigung der motorischen Koordination, die nicht allein durch eine Intelligenzminderung oder eine spezifische angeborene oder erworbene neurologische Störung erklärbar ist. Diese Kinder können dadurch schwerwiegende Folgen erleiden. Umso wichtiger erscheint zeitnahe Therapie, um die Funktionsstörungen zu vermindern, die Partizipation zu verbessern und mögliche Folgen zu vermeiden. Nach einer Einführung in das Thema soll die Relevanz des Krankheitsbildes UEMF mit den möglichen Folgen dargestellt werden. Danach wird die neue Therapie auf neurophysiologischer Basis auch anhand von Fallbeispielen vorgestellt. In einer Evaluation mit zehn betroffenen Kindern konnte gezeigt werden, dass Physiotherapie auf neurophysiologischer Basis als Therapieform für Kinder mit UEMF wirksam ist. Es sollten die Funktionseinschränkungen minimiert und die Partizipation der betroffenen Kinder verbessert werden. Die vorgestellte Therapie (NET) zeigte deutliche Verbesserungen in allen Bereichen bei den betroffenen Kindern. Gliederung des Vortrages:

    1. Einführung

    2. Krankheitsbild umschriebene Entwicklungsstörung motorischer Funktion (UEMF) mit möglichen Folgen

    3. Therapie auf neurophysiologischer Basis (NET) bei UEMF

    4. Ergebnisse der Studie zur Evaluation von Physiotherapie auf neurophysiologischer Basis bei UEMF

    Referenten

    Dr. Johanna Seeländer

    M. Sc., Köln

    Raum

    Tagungsraum 2

    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2019. Alle Rechte vorbehalten