Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Header Mobile Header

    Pilates in der Rehabilitation. Gerätegestütztes Pilates-Training in der Therapie akuter und chronischer Rückenschmerzen (W-05)

    Freitag, 28. September 2018 I 16:30 - 18:00

    domimage

    Pilates Training hat sich in den letzten Jahren in Deutschland zu einer festen Größe in der Therapie und Prävention von Rückenschmerzen etabliert. Typischerweise findet Pilates in anerkannten Präventionskursen nach §20 StGB statt, oder als unterstützende Therapiemaßnahme im Rahmen der Physiotherapie. Mittlerweile bestehen bereits erste Physiotherapie Praxen, die den Pilates Reformer erfolgreich als Trainingsgerät im Rahmen der Zertifikatsleistung KG Gerät in ihr Therapiekonzept integriert haben. Der Pilates Reformer erfüllt das komplette Anforderungsprofil für den Abrechnungsposten KG Gerät. Aktuelle wissenschaftliche Standards, wie segmentale Stabilität, neuromuskuläre Bahnung und funktionelles Training von Muskelketten sind essentiell für eine erfolgreiche Therapie und können mithilfe des Reformers gezielt umgesetzt werden. Die umfangreichen Trainingsmöglichkeiten des Reformers ermöglichen eine effektive und individuelle Unterstützung in allen Phasen der Rehabilitation. Die Kernelemente des Trainings ergeben sich aus den Pilates Prinzipien: Atmung, Axiale Verlängerung der Wirbelsäule und Rumpfkontrolle, Artikulation, Organisation von Hals und Schultergürtel, Ausrichtung und Belastung der Extremitäten und Integration von Bewegung. Die vier Phasen der Rehabilitation nach Porterfield und deRosa ermöglichen eine klare und einheitliche Struktur für den Trainingsaufbau und die Zielparameter. Zu Beginn stehen entlastende und stabilisierende Übungen im Vordergrund. Im weiteren Verlauf werden mobilisierende, dynamische und zuletzt Alltags- und Sportspezifische Funktionen trainiert. Erste Studien konnten bereits die Wirksamkeit des Reformer Trainings bei chronischen Rückenschmerzen eindrucksvoll bestätigen. Dieser Workshop zeigt die umfassenden Möglichkeiten gerätegestütztes Pilates Training in die physiotherapeutische Praxis zu integrieren. Funktionsweise der typischen Pilates-Geräte, konzeptionelle Hintergründe und Anwendbarkeit in der Praxis werden anhand aktueller Studienergebnisse theoretisch erklärt und praktisch demonstriert. Seminarinhalt:

    Hintergrund

    • Die Pilates Prinzipien

    • Die Phasen der Rehabilitation nach POLESTAR

    • Praktische Anwendung und Demonstration am Beispiel akuter und chronischer Rückenbeschwerden

    • Ausblick und aktueller Forschungsstand

    Referenten

    Alexander Bohlander

    Osteopath, Physiotherapeut, POLESTAR Pilates Ausbilder Rehabilitation, Springs Köln

    Raum

    Tagungsraum 1

    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2019. Alle Rechte vorbehalten