Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Header Mobile Header

    Jobcoaching (AP) auf dem Weg zurück ins Erwerbsleben (S-03)

    Praxisbeispiel bei einem Klienten mit Schädel-Hirn-Trauma

    06.09.19 | 10:00 – 10:45 Uhr

    Art der Veranstaltung
    Kongressseminar
    Veranstaltungsort:
    RuhrCongress Bochum, Tagungsraum 3
    Kategorie:
    Ergotherapie
    Zielgruppe:
    Ergotherapeuten
    Referent:

    IFB - Institut für berufliche Qualifizierung und Entwicklung
    Herr Thorsten Hirsch

    Agenda:

    Jobcoaching (AP) stellt eine Möglichkeit im Bereich der arbeitsplatznahen Unterstützungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten von Menschen mit Behinderungen dar, die u.a. durch fachlich qualifizierte Ergotherapeuten erfolgen kann. Der Vortrag zeigt wie mit einem systemischen Blick auf Klient, betriebliche Umwelt und Betätigung im Rahmen eines Jobcoaching (AP) ein Klient nach einem Schädel-Hirn-Trauma am Arbeitsplatz begleitet wurde. Im Prozess des Jobcoaching (AP) wurden mit den Beteiligten Grundlagen für die Gestaltung eines leidensgerechten Arbeitsplatzes praktisch erarbeitet und erprobt und so eine dauerhafte Erwerbsperspektive gesichert. Es wird ein Einblick in die Praxis des Jobcoaching (AP)gegeben. Das Instrument Jobcoaching (AP) hat sich in der beruflichen Praxis des Referenten als Möglichkeit bewährt berufliche Teilhabe für Menschen mit Behinderungen zu realisieren.

    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2019. Alle Rechte vorbehalten